Aus Waffen werden Werkzeuge

David Gaulhofer (AT), Mittelschule Frohnleiten

Im Kunstunterricht hatten die Schüler*innen der 1. Klassen die Aufgabe, zeichnerisch nachhaltige Maschinen, die Menschen unterstützen, zu entwickeln. Zunächst wurden Skizzen angefertigt und die Maschine schriftlich beschrieben. Dann wurde die Beschreibung in Symbole und zeichnerische Erklärungen umgesetzt.

David Gaulhofer möchte die negativen Seite der Menschheit verschwinden lassen und ändert daher in seinem Projekt Aus Waffen werden Werkzeuge die Welt zum Positiven. Er möchte, dass ALLE Waffen zu Werkzeugen umgeformt werden. Werkzeuge bedeuten Leben, Arbeit, Essen und Wohlstand, und so setzt der Künstler aus Gratwein-Straßengel sein Werk ins richtige Licht: Der Panzer, ein Symbol des Krieges und der Vernichtung, wird in eine „Change-Maschine“ gelenkt, dort blitzartig umgebaut in einen Traktor, das Symbol des Friedens, der ehrlichen Arbeit und des allgemeinen Wohlstands. Aus der Farbe Grün, dem Symbol des Neides, wird Rot, die Farbe der Liebe. Comicartig mit leidenschaftlicher Linienführung, mit intensiver Farbgebung und plakativer Lautmalerei legt David Gaulhofer sein Werk in vier Panels an. Das Werk wurde mit Finelinder und Buntstiften bearbeitet.

In art class, the first grade students had the task of developing drawing-based, sustainable machines that support people. First, sketches were made and the machine was described in writing. Then the description was converted into symbols and graphic explanations.

David Gaulhofer wants to make the negative side of humanity disappear and therefore changes the world for the better in his project From weapons to tools. He wants ALL weapons to be converted into tools. Tools mean life, work, food and prosperity, and this is how the artist from Gratwein-Straßengel puts his work in the right light: the tank, a symbol of war and destruction, is guided into a “change machine” where it is quickly converted into a tractor, the symbol of peace, honest work, and general prosperity. The color green, the symbol of envy, becomes red, the color of love. David Gaulhofer lays out his work in four panels in a comic-like manner with passionate lines, intensive coloring and striking onomatopoeia. He used fineliners and colored pencils in the work.

www.ms-frohnleiten.at/kunst

David Gaulhofer kam sieben Wochen zu früh auf die Welt und ist seitdem als „der Kleine“ bekannt, im Gegensatz zu seiner Zwillingsschwester Lena. Trotz langsamer Entwicklungsschritte, unterstützt durch zahlreiche Therapien, machte er mit dreieinhalb Jahren seine ersten Schritte allein. Als sonniges Wesen findet er schnell Anschluss, obwohl er von einer Schulassistenz begleitet wird, um in bestimmten Situationen und beim Lernen Unterstützung zu erhalten. David liebt Fußball, Skifahren, Schwimmen und Bücher; im Sommer schnorchelt er gerne im Meer. Seit 2023 besucht er die Mittelschule Frohnleiten, wo er sich wohl fühlt und viele Freund*innen gefunden hat. David strahlt stets wie ein warmherziger Sonnenschein und verbreitet mit seiner ansteckenden guten Laune eine freudvolle Atmosphäre in der Schulgemeinschaft der Mittelschule Frohnleiten.

David Gaulhofer was born seven weeks early and has since been known as “the little one”, in contrast to his twin sister Lena. Despite slow developmental steps, supported by numerous therapies, he took his first steps alone at the age of three and a half. With his sunny disposition, he quickly makes friends, even though he is accompanied by a school assistant to receive support in certain situations and with learning. David loves soccer, skiing, swimming, and books, and in the summer he likes to snorkel in the sea. Since 2023 he has been attending Frohnleiten Middle School, which he enjoys and where he has made many friends. David is a ray of sunshine whose infectious good mood spreads joy and happiness in the Frohnleiten Middle School community.