Bärlauch

Schüler*innen der Mehrstufen Integrationsklasse der Volkschule Zennerstraße

Das Projekt ist ein Lightbox-„Lehrfilm“ zum Thema Landschaftsbilder. Zum diesjährigen Thema des Festivals für Literatur und Sprache, Sprachspiel. Biennale West „landschaften:proëme“, wurden gemeinsam experimentelle Filme, in denen Bild und Ton(Sprache) gleichwertig behandelt werden, gesichtet, im Wald Tonaufnahmen gemacht und Material zur Bilderstellung gesammelt. In den folgenden Tagen wurde assoziativ zu den Tonaufnahmen gearbeitet (Stempel gebastelt, gemalt und gesammeltes Material auf der Lichtbox animiert.)

 

Lightboxanimation

Diese Filmgruppe verfügte über gute Ortskenntnisse und begann sehr zielstrebig Bärlauch zu sammeln. Währenddessen diskutierten die Kinder angeregt untereinander diverse Einsatzmöglichkeiten von Bärlauch in der Küche. Es wurden Lieblingsrezepte verraten, aber auch auf die Gefahren einer Verwechslung recht einprägsam hingewiesen. Eine Schildkröte, die im wahren Leben einem Filmemacher über den Winter „davongelaufen“ war, konnte im Film wieder ihren Platz bekommen.

 

Credits
Karoline Riha (MuKaTo)
MuKaTo-Projekt mit Schüler*innen der Mehrstufen-Integrationsklasse VS Zennerstraße (Alter: 6 bis 10 Jahre) in Kooperation mit Sprachspiel. Biennale West (Thema: Landschaften:Proëme)

 

 

This project is a lightbox “teaching film” on the subject of landscape pictures. In keeping with the theme of this year’s Sprachspiel. Biennale West’s Festival für Literatur und Sprache—“landschaften:proëme,” experimental films in which image and sound (speech) were treated equally were viewed together, and in the woods, audio recordings were made and material was collected to make pictures. In the following days, we worked in an associative manner to the audio recordings (making stamps, painting, and animating the collected material on the lightbox).

 

Lightbox animation

This film group had a good knowledge of the area and began very purposefully gathering wild garlic. In the meantime, the children discussed very animatedly among themselves the various uses of wild garlic in the kitchen. Favorite recipes were disclosed, but the dangers of confusing plants with each other were also pointed out in a very memorable fashion. A turtle that in real life “ran away” from a filmmaker during the winter was able to find its place again in the film.

youtu.be/p7IYJq3jlyI

Karoline Riha (MuKaTo)
MuKaTo project with students of the multi-age integration class at the VS Zennerstraße (age: 6 to 10) in cooperation with Sprachspiel. Biennale West (theme: landschaften: proëme).

Thabo Juric-Grubner (*2014), Levi Pittermann (*2012), Arthur Fortin (*2012), Jakob Daburon (*2012) und Kaan Colak (*2011) besuchen die iMSK C-Klasse der OVS Zennerstraße 1, Wien 14. Den Fünfen gemeinsam ist ein überbordender Schatz an Einfallsreichtum und großes Erzählgeschick. So ist ein im wahrsten Sinn des Wortes köstlicher Film zu Bärlauch entstanden, der durch ganz persönliche Bemerkungen gewürzt ist – einfach "mashallah"(dt. wow)! 

Thabo Juric-Grubner (*2014), Levi Pittermann (*2012), Arthur Fortin (*2012), Jakob Daburon (*2012), and Kaan Colak (*2011) are all in the iMSK C-Klasse at the OVS Zennerstraße 1, Vienna 14. These five share an astounding wealth of creativity and talent for storytelling. The result is a film about wild garlic that is delectable in every sense of the word, one that is spiced with very personal commentary—simply mashalla!