Driving into the future

Schüler*'innen der MS Frohnleiten

Die 3. Klassen der MS Frohnleiten und deren Mathematik- sowie Physiklehrer haben während des Unterrichts zukunftsträchtige Technologien besprochen und sind beim Thema Künstliche Intelligenz hängengeblieben. Es entstanden rege Diskussionsrunden, und die Schüler*innen brachten ihre Ideen hinsichtlich der Nutzung von Künstlicher Intelligenz in der Zukunft ein. Die Wahlpflichtfach-Gruppe Videobearbeitung hat sich einer dieser Ideen angenommen und ein Video dazu produziert.

Mit dem Ergebnis sind wir alle mehr als zufrieden und möchten euch dieses nun präsentieren. Gefilmt wurde mit den Handys der Kinder. Das Rohmaterial wurde mit verschiedenen Videoschnittprogrammen (Shotcut, Ipad Apps, Premiere Pro) bearbeitet und vertont. Ein paar Geräusche und Töne wurden mit den Handyrecordern aufgenommen und nachträglich hinzugefügt. Des Weiteren wurden diverse Apps zum Erstellen eines Handyhintergrundbildes ausprobiert und angewandt, sowie ein ferngesteuertes Auto von einer Lehrperson ausgeborgt. Ein weiterer Lehrer hat sein privates Fahrzeug für die Endszenen zur Verfügung gestellt, und das restliche verwendete Material (Werkzeuge, Computer, etc.) ist Eigentum der Schule selbst.

 

Credits:
Mit Unterstützung von Mag. Markus Lippe

During their math and physics classes, the students of the third upper grades at MS Frohnleiten and their teachers talked about promising technologies and were particularly fascinated by the subject of artificial intelligence. This led to animated discussions, and the students contributed their ideas regarding the use of artificial intelligence in the future. The group with video editing as their elective subject adopted one of these ideas and produced a video based on it.

We are all more than satisfied with the results and would like to present the work to you now. The filming was done with the kids’ mobile phones. Various video editing programs (Shotcut, iPad apps, Premiere Pro) were used to process the raw material and add sound. A few noises and tones were recorded with the phones and added later. Additionally, various apps for producing a background picture for mobile phones were tested and applied, and a remote-control car was borrowed from a teacher. Another teacher allowed us to use his personal vehicle for the final scenes, and the remaining material (tools, computers, etc.) is the school’s own property.

www.youtube.com/channel/UCi7ImzNYHEDlGxU-6j4wY7g

With support from Markus Lippe

Annalena Wieser, Sarah Crnkic, Robin-Welat Kurt, Thomas Karl Sorger, Franz Jaritz, Christoph Wallner, Victoria Wiedner, Luis Strassegger, Maximilian Rauchegger, Dominik Wieser, Vanessa Ferstl, Georg Auer, Aisha Lang sind Schüler*innen der MS Frohnleiten mit Interesse für Filmen und Videoschnitt. Sie haben in der dritten Klasse die Möglichkeit, sich zu dem Wahlfach Videobearbeitung anzumelden. Die diesjährige Gruppe war überaus motiviert. Während das eine Kind seine Leidenschaft in der Schauspielerei fand, konnte der oder die andere sein Können im Videoschnitt oder bei den Aufnahmen der einzelnen Szenen unter Beweis stellen. Die Gruppe harmonisierte sehr und war jederzeit bereit, die eigene Freizeit für das Projekt zu opfern.

Annalena Wieser, Sarah Crnkic, Robin-Welat Kurt, Thomas Karl Sorger, Franz Jaritz, Christoph Wallner, Victoria Wiedner, Luis Strassegger, Maximilian Rauchegger, Dominik Wieser, Vanessa Ferstl, Georg Auer, and Aisha Lang are all students at MS Frohnleiten and are interested in filmmaking and video editing. In the third grade they have the opportunity to take video editing as an elective subject. This year’s group was extremely motivated. While one student found his passion in acting, another demonstrated her skill in video editing or filming individual scenes. The group worked very well together and were always willing to give up their own free time to work on the project.